Kilometer, Kilometer und ein erstes Highlight…

Vorab, die negative Beschreibung unserer Fährfahrt hat ein positives Ende genommen, wir durften nämlich als eins der ersten Fahrzeuge die Fähre verlassen.
Somit konnten wir am Samstag noch knapp über 300 km abspulen und an einem gemütlichen Plätzchen auf einem Wanderparkplatz, direkt am großen Vättern See, übernachten.

IMG_6004
Am frühen Sonntagmorgen gegen 7 Uhr haben wir uns auf unsere längste Fahrt gemacht, über 800 km hatten wir auf dem Weg in die Nähe von Örnskölsvik zu bewältigen.

Nach gut 10 Stunden Fahrt, inkl. Frühstücksstop, tanken und etliche Fahrerwechsel, haben wir an einem Badeplatz am Meer in Idbyn ein wunderschönen Platz zum übernachten gefunden.

IMG_6011


Wieder früh am Morgen, gegen 06:40 Uhr haben wir uns ans Steuer gesetzt um Richtung finnische Grenze, nach Pajala, zu fahren. Immerhin auch stolze ca. 580 km.

Das Highlight dieser Strecke war sicherlich die Überquerung des Polarkreises.

IMG_6066
In Pajala angekommen haben wir unseren Bus nochmals vollgetankt bevor wir den ersten Campingplatz unserer Reise angefahren haben. Das bedeutet WARM DUSCHEN! 🙂

IMG_6070

Insgesamt sind wir bis jetzt 2497 km gefahren, 223,58 Liter Diesel verbrannt und ganze zwei Rentiere gesehen.
Stay tuned, Mittwoch soll DER TAG werden! 🙂

Teilen

1 Comments

  1. Christian

    Antworten

    Sau gut!! Ich weis wie man sich auf eine warme Dusche im Norden freuen kann!
    Aber ich muste feststellen das die gekaufte Duschzeit immer kürzer wird, je nördlicher mann kommt.

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen