In the middle of nowhere…

heute gibt es mal wieder ein update, auch wenn es mal wieder weniger Text und mehr Bilder geben wird.

Im Alter wird man doch eher schreibfaul!:-)

Am Donnerstagmorgen haben wir uns (leider) vom Nordkapp verabschieden „müssen“. Wir haben uns auch gleich wieder eine große Strecke vorgenommen, denn das Ziel war es an diesem Tag wieder schwedischen Boden unter den Füßen zu haben. Gegen 16 Uhr haben wir dies auch erfolgreich geschafft und unseren #glampingbus auf einem Campingplatz abgestellt und ihn mal wieder mit Strom aus der Steckdose versorgt. Ein anschließender Spaziergang durch das Dörfchen Karesuando führte uns noch zur nördlichsten Kirche Schwedens.

Am Freitag haben wir uns nach einem gemütlichen Frühstück auf den Weg zu unserem nächsten Stop gemacht. Birgit hat einen Wanderparkplatz in einem Nationalpark (Muddus) ausgesucht. Die letzten 11 km waren mal wieder ganz „schwedenlike“ Schotterpiste. Wir waren dort nicht alleine am A*** der Welt, einige Deutsche, Schweizer und Schweden waren auch dort. Birgit verschwand abends für 1,5 Stunden im Wald und kam mit einem Kilo Heidelbeeren zurück, die gleich zur Marmelade verarbeitet wurden. Am nächsten Morgen haben wir eine insgesamt 4 stündige Wanderung durch den Nationalpark zu einem Wasserfall gemacht. Auf dieser Tour wurden wir auch von Rentiere begleitet, diese sind wirklich nicht schreckhaft und bleiben (fast) immer für ein Foto stehen! 🙂 Zurück am Bus sind wir zu unserem nächsten Schlafplatz gefahren. Unterwegs haben wir das Städtchen Jokkmokk, eine bedeutende Stadt der Samis besichtigt. Nach der Weiterfahrt haben wir ein Plätzchen abseits der Straßen an einem See zum übernachten gefunden. In Schweden gar nicht so schwer, nur wir zwei sind uns da manchmal uneinig! 😉

Heute morgen wurde mal wieder gemütlich gefrühstückt um sich anschließend auf den Weg zu unserem nächsten Campingplatz, nach Dorotea, zu machen. Unterwegs wurde dieses Mal die größte Holzkirche Schwedens und das südlichste Samidorf Schwedens (Vilhelmina) besichtigt. Am Campingplatz angekommen haben wir erst mal ein Käffchen gekocht und uns in der Sonne entspannt um am Abend an dem Campingplatz eigenen Restaurant einen Elchburger zu schlemmen! 🙂

 

Schweden_1

Schweden_2

Schweden_7

Schweden_8

Schweden_9

Schweden_10

Schweden_11

Schweden_12

Schweden_13

Schweden_14

blaubeermarmelade

Teilen

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen